aka aktuell

Folge uns...

 Die Akademie bei Facebook

Das Bundeskinderschutzgesetz (BKiSchG) wurde vom Bundestag und Bundesrat zur Stärkung eines aktiven Schutzes von Kindern und Jugendlichen beschlossen. Seit dem 01.01.2012 ist dieses Gesetz in Kraft.

Im Gesetz werden die Jugendämter verpflichtet, Vereinbarungen zum Schutz des Kindeswohls mit freien Trägern der Jugendarbeit, die eine entsprechende Förderung erhalten, abzuschließen. Doch was ist eigentlich beim Schließen von Vereinbarungen zu beachten? Welche Gruppe muss überhaupt eine Vereinbarung abschließen? Von wem müssen dann erweiterte Führungszeugnisse eingesehen werden? Was ist beim Datenschutz zu beachten? Und was ist darüber hinaus als Prävention vor Kindeswohlgefährdungen und sexualisierter Gewalt zu tun? Die Umsetzung des Bundeskinderschutzgesetzes wirft bei vielen Trägern, Verbänden und Vereinen derzeit mehr Fragen auf, als es Antworten gibt.

Mit einer Informationsveranstaltung, die wir für das erste Halbjahr 2014 planen, wollen wir etwas Licht ins Dickicht des Paragrafen-Dschungels bringen und die genannten sowie weitere Fragen im Rahmen der Infoveranstaltung klären. Für die Terminplanung müssen wir allerdings noch die Veröffentlichung der konkreten Umsetzungs- und Handlungsempfehlungen innerhalb des Landes Baden-Württemberg abwarten.

Aktuelle Informationen erhalten Sie auf der Homepage www.jugendakademie-bw.de oder www.ljrbw.de