aka mobil

Junge Menschen mit Fluchterfahrung – Jugendarbeit mit und für junge Geflüchtete

Junge Menschen mit Fluchterfahrung sind eine neue Zielgruppe der Kinder- und Jugendarbeit mit eigenen Stärken, Interessen und Bedarfen. Sie stellen besondere Anforderungen an die Kinder- und Jugendarbeit und stehen persönlich vor spezifischen Herausforderungen, wie z.B. dem Spracherwerb. Sie zu unterstützen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, bei der auch die Kinder- und Jugendarbeit einen wichtigen Beitrag leisten kann. Es sind zu allen relevanten Themen und Praxisfragen
im Zusammenhang mit der Zielgruppe bedarfsorientierte Mobilangebote möglich. Diese können ein- bis mehrtägig geplant werden.

 

Mögliche Module:Mögliche Themen sind u.a.:

  • Basiswissen
  • asylrechtliche Fragestellungen
  • Kulturelle Kompetenz
  • Traumapädagogik
  • Sprachbarrieren
  • Ausbildungsbegleitung und Berufsorientierung, Empowerment
  • Argumentationstraining
  • Arbeit mit Ehrenamtlichen/ Patenmodelle
  • oder andere Inhalte auf Anfrage.